Children

Die Welt der Kinder unterscheidet sich in vielen Aspekten von der Welt der Erwachsenen. Die kindliche Freude und Unvoreingenommenheit an der Entdeckung von Neuem und an neuen Erfahrungen lässt ihre Welt(en) offen wirken.
Gestalterisch kann man diese Öffnung und Freiheit mit formalen Elementen an den Tag legen. Ich verwende dafür einen skizzenhaften Ansatz sowie offene Konturen, angedeutete Farbflächen und undefinierte Abschlüsse. Das Unfertige, das Entdecken und sich Wundern stehen dabei im Mittelpunkt meiner gestalterischen und inhaltlichen Auseinandersetzung. Den ersten skizzenhaften Papierarbeiten folgten jene auf Leinwänden, die eine nächste Stufe des «Unfertigen» und gleichzeitig «Gewachsenen» spiegeln.